Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

500 Mio. Grenze (Diskussion)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 500 Mio. Grenze (Diskussion)

    Ich möchte noch einmal an eine Überarbeitung der 500 mio Grenze appellieren!

    Diese Regel schafft eine 2 Klassen Gesellschaft und ist die einzige im Spiel die wirklich ungerecht ist.

    Gerade bei der momentanen Marktentwicklung ist das eigentlich ein Witz, wenn Spieler zum Teil für 200 bis über 300 mio weggehen.

    Klar jetzt kommt wieder, die Weltstars sollen nicht in die unteren Ligen, aber eine wirklich schlüssige Begründung gibt es hierfür auch nicht und die Grenze gilt ja auch in der 2 Liga..


    Viele Nationalspieler sind auch in den Ligen 3-5 weil hier noch mehr gezüchtet wird...


    Aber nehmen wir ein einfacheres Beispiel, ein Team 20j 4er 24x 27 mio =648 mio...

    Also ein Anfänger kann nicht mal 24x 20 jährige 4er kaufen oder sagen wir besser in 2 Saisons verkaufen ohne Verluste hinnehmen zu müssen.

    (Bevor wieder jemand rumtrollt, ich habe in 2 Saisons etwa 35-40 Spieler ausgetauscht, es ist also nicht unrealistisch)

    Zudem werden diejenigen bestraft die in mehreren Saisons Jugendspieler hochziehen und sie dann nicht für einen angemessenen Preis verkaufen können.

    So kommen dann auch wieder weniger Spieler auf den Markt, weil niemand gerne unter Wert verkauft...



    Von der Logik ist es im Moment so, dass man

    1. mit einem starken Team und 500 mio+ in die 1 Liga aufsteigen kann, dann alles verkaufen muss und wieder mit jungen 2ern anfängt.

    Dann steigt man 4 Saisons ab und hat sich bei guten Aufstiegen vielleicht in insgesamt 10 saisons wieder mit einem 7er und 8er Team und genug Kohle hochgekämft um dann auch international eine Chance zu haben..

    Obwohl das bei den Gehältern dann auch schon wieder nicht mehr sicher ist, da man ab dem ersten Abstieg nicht mehr mit Gewinn traden kann.


    Oder 2. man versucht sich in der 1 Liga zu halten mit soviel positivem traden wie möglich, bis man genug hat um anzugreifen.

    Könnte sein das es so auch klappt, dürfte aber auch einige Saisons dauern, wenn es überhaupt möglich ist.


    Ist es der Sinn hinter dieser Regel, dass voraussichtlich die nächsten 10-15 Saisons international nur die eine Chance haben die schon soviel Kohle auf der Seite haben?

    Auch national gibt es in manchen Ländern eine ähnliche Problematik, wenn die Favoriten nicht international Vollgas geben. Sie bleiben so uneinholbar!


    Generell ist es doch unfair, wenn man nicht den Preis bekommt, der einem eigentlich zusteht und eine kleine Gruppe im Spiel dieses Hindernis einfach nicht hat!

    Dabei haben viele 1 Ligisten nicht mal soviel Geld, also wer soll hier beschützt werden?


    Gibt es denn keine anderen Manager die sich daran stören?



    Wenn ich jetzt der einzige bin, ok lassen wir das Thema!

    Ich habe bereits meinen Weg gefunden damit umzugehen, es nervt aber.

    Aus meiner Sicht also definitiv eine Spaßbremse....

  • #2
    Du schreibst: "Von der Logik ist es im Moment so, dass man
    1. mit einem starken Team und 500 mio+ in die 1 Liga aufsteigen kann, dann alles verkaufen muss und wieder mit jungen 2ern anfängt."



    Warum muss man alles verkaufen??
    ich bin vor Jahren mit Kredit aufgestiegen und konnte mich mit wenig Geld 52 Saisonen in chiles 1. Liga halten und dass obwohl einige Milliardäre von unten nachgekommen sind. In Europa ist es im Verhältnis einfacher, weil es weniger Konkurrenten gibt.


    Zur 500 Mio Regel:
    1. Man kann auch mit mehr als 500 Mio noch laufende Erlöse erzielen und das Vermögen vermehren (Prämien, Sponsoren, Eintritte, Trainereigenschaft FW-Mann,...)

    2. Auch über der Grenze bekommt man Transfererlöse gutgeschrieben; mit der Ausnahme der 100%igen Spekulationssteuer für Erlöse höher als der Kaufpreis.

    3. Jedem steht es frei, in die 1. Liga aufzusteigen. Ist ja auch der SINN der Regel, damit es ein Fussballmanager bleibt, bei dem es um sportliche Erfolge geht und nicht um Weltsparmeisterschaften.

    4. Wenn jemand zu viel Geld hat, kann er es ja ganz einfach in bessere Spieler investieren. Dann ist das Ziel 1. Liga schnell geschafft.

    Kommentar


    • #3
      Viele Nationalspieler In Liga 3-5... So ich weiß nicht ob es noch Länder gibt in denen überhaupt noch menschliche Spieler in den unteren Ligen sind, meist sin hier nur noch CPUs.

      Ein Sinn der 500 Mille Grenze ist doch das traden unattraktiv zu machen damit eben mehr wirklich gemanagt wird.
      Das seh ich als gegeben an.

      Mein Team hat aktuell nen Wert von über 1Milliarde.
      Mein Konto 350 Mille.
      Teamschnitt ist um 26 Jahre.
      Wenn ich normal manage werd ich in 5 Saisons mehr Geld haben und mein Team nach und nach verjüngt haben.
      Mit etwas Glück werd ich das in Liga1 vollziehen.

      Seh da nirgends Probleme.

      Kommentar


      • #4
        Sehe auch keinen Grund, die Regel wieder zu löschen. Sie erfüllt m.E. gut ihren Zweck, sportlichen Erfolg zu fördern

        Kommentar


        • #5
          Wenn sportlicher Erfolg Platz 5-10 in der Liga für euch ist dann habt ihr die Regel absolut verstanden

          Kommentar


          • #6
            Finde die Regel auch Quatsch obwohl ich in Liga 1 nicht betroffen bin,aber kann man machen nix,andere Regeln wie die erhöhten Aufstiegshürden sind auch fürn...aber das ist wieder was anderes

            Kommentar


            • #7
              Ehrlicher sportlicher Erfolg ist das beste aus dem vorhandenen raus zu holen.
              Es gibt tatsächlich auch Manager die das Spiel so spielen als wäre es gedanklich ihr reales Team.
              ​​​​Die wechseln nicht das komplette Team um in 10 Saisons dann 2-5 Titel zu holen nur um dann wieder zu verschwinden.

              Und ja, spielt man das mit Herz statt mit Cheatdenken dann ist Platz 5- 10 auch mal ein sportlicher Erfolg.

              Kommentar


              • #8
                Die Grenze ist einfach ein Regulativ, welches für alle identisch ist. Wer damit am Besten umgehen kann, wird sportlichen Erfolg haben. Wenn alle auf Platz 1 wollen, gibt es eh ein Problem

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von seekers Beitrag anzeigen
                  Die Grenze ist einfach ein Regulativ, welches für alle identisch ist. Wer damit am Besten umgehen kann, wird sportlichen Erfolg haben. Wenn alle auf Platz 1 wollen, gibt es eh ein Problem
                  Ist das aber nicht der Sinn des Ganzen?

                  Die Regel ist völlig absurd, da gibt es auch keine sinnvolle Meinung pro Grenze. Wenn Ihr der Meinung seid, ist das ein Gefühl, aber kein Argument.

                  Ich zitiere "Weltsparmeisterschaften", entschuldige, aber so einen Quark habe ich lange nicht gelesen. Lass die Leute doch sparen. Wenn das der Weg sein wird, um an Erfolg zu gelangen....

                  Wer bitte spielt das Spiel, mit dem Ziel, geilo, 700 Billionen auf dem Konto, ich bin der Größte...?

                  Und wenn doch, können das ja alle machen. Sollte ja kein Thema sein. Freier Markt und so.

                  Kommentar


                  • #10
                    Die Höhe der Grenze ist einfach Diskussionswürdig... 500 Mio hat man ja mittlerweile im Handumdrehen gespart, genau wie die 2 Milliarden, die sind genauso nicht mehr wirklich was wert...

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Beckstage Beitrag anzeigen

                      Die Regel ist völlig absurd, da gibt es auch keine sinnvolle Meinung pro Grenze. Wenn Ihr der Meinung seid, ist das ein Gefühl, aber kein Argument.
                      Das absolut sinnvolle an der Grenze ist, dass es eben bei einem Fußball-Manager ist, bei welchem man eben durch geschicktes Managen Erfolg haben sollte und nicht dadurch, dass man durch das Ansparen über zig Saisons Erfolg generiert - dann sollte man zu einem Finanzmanager wechseln.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von seekers Beitrag anzeigen

                        Das absolut sinnvolle an der Grenze ist, dass es eben bei einem Fußball-Manager ist, bei welchem man eben durch geschicktes Managen Erfolg haben sollte und nicht dadurch, dass man durch das Ansparen über zig Saisons Erfolg generiert - dann sollte man zu einem Finanzmanager wechseln.
                        Was versteht ihr denn so unter managen? Alle 2 Tage 3 Klicks (ok ok sagen wir 15 Klicks) und Aufstiegsfee?
                        Für mich bedeutet es alle vorhandenen Mittel zu nutzen, um mein Team schnellst möglich zu Titeln zu führen.
                        Vielleicht haben wir da unterschiedliche Zielsetzungen?
                        Traden, also Spieler austauschen gehört zu jedem Manager dazu und ist hier das effektivste Mittel um schnell nach oben zu kommen. Es geht doch nicht darum ewig zu sparen!
                        Sich einfach nur auf die Aufstiegsfee zu verlassen bringt einen nunmal nicht wirklich weiter!
                        Außerdem wurde diese Regel ja irgendwann zwischendurch! eingeführt (andere hatten da schon viel mehr Geld...) und kann doch genauso wieder geändert werden, wenn sie offensichtlich nicht mehr zeitgemäß ist! Weil die Preise so gestiegen sind, sowohl bei Kauf als auch Verkauf!!

                        Ich weiß garnicht warum hier überhaupt gegen eine Gleichbehandlung aller gesprochen wird??
                        Bisher habe ich kein einziges schlüssiges Argument gehört, das für die Regel spricht.

                        Wenn ich sowas lese muss ich schmunzeln:
                        " Es gibt tatsächlich auch Manager die das Spiel so spielen als wäre es gedanklich ihr reales Team.
                        ​​​​Die wechseln nicht das komplette Team um in 10 Saisons dann 2-5 Titel zu holen nur um dann wieder zu verschwinden."
                        Erstens alle die hier dabeibleiben identifizieren sich mit ihrem Team, aber nicht jeder hängt an einzelnen Spielern! Die erfolgreichen tauschen fast jede Saison viele ihrer dann 32,33 jährigen...
                        Zweitens zeig mir doch bitte ein einziges Team, dass vor 10 Saisons angefangen hat und bis jetzt 5 Titel geholt hat oder auch nur 2 und wieder aufgehört hat!? Einfach komplett realitätsfern.
                        Ebenso hierbei:
                        "Viele Nationalspieler In Liga 3-5... So ich weiß nicht ob es noch Länder gibt in denen überhaupt noch menschliche Spieler in den unteren Ligen sind, meist sin hier nur noch CPUs."
                        Diese Unwissenheit kann man mit drei zufälligen Klicks auf Nationalmannschaften beheben!

                        "Warum muss man alles verkaufen??"

                        Mann kann natürlich noch bessere als meine Beispiele finden, ich wollte nur aufzeigen, dass die Grenze für Neue und Alteingesessene störend sein kann.
                        Für alle die noch nie 500 mio hatten, ist diese Diskussion doch eigentlich irrelevant!? Außer sie neiden anderen ihren finanziellen Erfolg?

                        Es gibt wohl noch andere Wege ans Ziel zu kommen, meine besten Ideen werde ich hier aber sicher auch nicht schreiben ;-)
                        Aber es ist doch ziemlich deutlich, dass international dieser Vorteil entscheidend ist und auch längere Zeit sein wird.
                        Auch national gibt es klare Vorteile für Alteingesessene die es richtig gemacht haben.
                        Guckt mal nach Russland Abramovics Opfer, 31 Titel in 67 Saisons, der nächste kommt gerade, ich denke da kann man schon von Dominanz sprechen, oder nicht!?

                        Zusätzlich geht es doch darum neue Spieler zu gewinnen und da fällt doch eine Erklärung recht schwer warum sie so einen Nachteil haben. ( Weil du später angefangen hast)
                        Viele begreifen es erst wenn sie schon 500 haben und dann?
                        So geht es jetzt einem Freund von mir der kurz nach mir angefangen hat. Er kann sein Team nicht mehr ohne Verluste umbauen...
                        Und dann auch mal die reale Zeit in den Kontext gesetzt, bitte!
                        5 Saisons sind etwa 1 Jahr Spielzeit!! Wann ist man kein Anfänger mehr, nach 5 Jahren oder 10?
                        Es sollte doch möglich sein alle Ziele in einem angemessenen Rahmen erreichen zu können, wenn man ein guter Manager ist!
                        Was ist denn dann hier angemessen für einen CC Titel, 5 Jahre Spielzeit dann darf man? Ist nicht logisch für mich!

                        Guckt euch doch mal mein Team an und ich gebe euch ein konkretes Beispiel meiner Problematik.

                        Warschau Dragons 3 Liga Polen

                        Ich habe 504 mio und hatte gerade einen Aufstieg zum 20 jährigen 5er. Diesen würde ich gerne gegen einen 7-8 tauschen. Sein Wert ist aktuell 47 mio.
                        Wenn ich ihn heute verkaufe bekomme ich jedoch nur 2 mio!! Ich habe den Spieler vom 2er hochgezogen und kann ihn nun nicht angemessen verkaufen.
                        Also erhöhe ich alle Verträge vorzeitig und versuche überall mehr Geld auszugeben, um unter 500 mio zu kommen.
                        Stadion ist bereits ausgebaut, die Trainingslager brauche ich noch wegen Pokal, sag mir wie ich schnell wieder drunter komme??
                        Tatsächlich zahle ich im Moment mit 4 mio Gehältern alle 2 Spiele drauf und komme daher bald wieder unter die 500, aber es schränkt mich offensichtlich in meinen Handlungen ein.
                        Und wenn ihr mal auf meine Transfers guckt ich habe schon öfter über Wert eingekauft diese Saison ;-)

                        Im Gegensatz dazu kaufen die ganz oben 30er- 32er ein und verkaufen sie dann 1 oder 2 Saisons später wieder. Mit Exprofi Stufe 3 verlieren sie nichtmal Stärke mit 31 und generell keine Eingespieltheit!
                        "Ob also jemand der vor 52 Saisons in die 1 Liga aufgestiegen ist, ein gutes Beispiel für aktuelle Entwicklungen abgibt, wage ich zu bezweifeln."
                        Wobei Südamerika nochmal eine andere Problematik darstellt. Da gibt es einfach keine teuren Spieler die man kaufen könnte...

                        Im Grunde kann es mir gleichgültig sein, da ich in 2-3 Saisons in der 1 Liga bin und dann EGAL, dann bin auch in der egalitären Oberklasse. Ich mag nur generell lieber Gleichberechtigung...
                        Zuletzt geändert von Fieser__Fred; 07.10.2019, 15:48.

                        Kommentar


                        • #13
                          Mich nervt die Grenze auch an wenn ich etwas "umbauen" will. Ich selber spiele relativ chillig, und stelle übrigens 2 Nationalspieler.. in Liga 4.
                          Tendenziell würde ich des Öfteren 29 Jährige Spieler verkaufen wollen wenn ich sehe das aus denen nix mehr wird.. aber durch die Sperre muss ich halt länger warten.
                          Das ist alles kein Beinbruch aber den Sinn dahinter verstehe ich halt auch nicht.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Fieser__Fred Beitrag anzeigen

                            Was versteht ihr denn so unter managen? Alle 2 Tage 3 Klicks (ok ok sagen wir 15 Klicks) und Aufstiegsfee?
                            Für mich bedeutet es alle vorhandenen Mittel zu nutzen, um mein Team schnellst möglich zu Titeln zu führen.
                            Ja, wo ist da jetzt der Unterschied? Man kann eben nur im gegebenen Rahmen managen - dieser sieht die aktuelle Grenze vor.

                            Zitat von Fieser__Fred Beitrag anzeigen
                            Traden, also Spieler austauschen gehört zu jedem Manager dazu und ist hier das effektivste Mittel um schnell nach oben zu kommen. Es geht doch nicht darum ewig zu sparen!
                            Sich einfach nur auf die Aufstiegsfee zu verlassen bringt einen nunmal nicht wirklich weiter!
                            Da kommen wir zu einem eigentlichen Problem. Es kann nicht sein, dass Teams in der Liga 3 oder 4 Spieler der Klassen 8 und 9 kaufen können. Das ist realitätsfern.

                            Zitat von Fieser__Fred Beitrag anzeigen
                            So geht es jetzt einem Freund von mir der kurz nach mir angefangen hat. Er kann sein Team nicht mehr ohne Verluste umbauen...
                            Und dann auch mal die reale Zeit in den Kontext gesetzt, bitte!
                            Und du denkst der Freund ist mehr bei der Sache, wenn er dann nach 10 Saisons 2 Mrd. auf dem Konto hat - von dem er sich eh nicht wirklich was kaufen kann?


                            Ich finde es nur realistisch, dass es ein Regulativ gibt. Aktuell ist es eine finanzielle Grenze. Die kann von mir aus auch wegfallen wenn man dann irgendwie ergänzt, dass eben nur bestimmt-starke Spieler in die unteren Ligen wechseln. Wenn es nur ab Liga 1 möglich ist, Achter zu kaufen (die eh Mangelware sein werden), ist alles gut.


                            Abschließend: Es ist einfach nur realitätsfern, sich in Liga 4 mit 2 Mrd. ein Team von "Überspielern" aufbauen zu können. Das hat nichts mit Fußball zu tun. Das ist immer ein Prozess aus Geld (logisch, das muss da sein) aber eben auch einem Verhältnis zwischen Spielstärke und Ligazugehörigkeit.

                            Meinetwegen kann auch das Gehalt entsprechend der Liga gekoppelt werden. Also dass ein 9er einfach das dreifache in Liga 3 bekommt. Sportlich zufrieden kann er dort ja nicht sein - also muss es finanziell gekoppelt sein

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von seekers Beitrag anzeigen

                              Ja, wo ist da jetzt der Unterschied? Man kann eben nur im gegebenen Rahmen managen - dieser sieht die aktuelle Grenze vor.



                              Da kommen wir zu einem eigentlichen Problem. Es kann nicht sein, dass Teams in der Liga 3 oder 4 Spieler der Klassen 8 und 9 kaufen können. Das ist realitätsfern.



                              Und du denkst der Freund ist mehr bei der Sache, wenn er dann nach 10 Saisons 2 Mrd. auf dem Konto hat - von dem er sich eh nicht wirklich was kaufen kann?


                              Ich finde es nur realistisch, dass es ein Regulativ gibt. Aktuell ist es eine finanzielle Grenze. Die kann von mir aus auch wegfallen wenn man dann irgendwie ergänzt, dass eben nur bestimmt-starke Spieler in die unteren Ligen wechseln. Wenn es nur ab Liga 1 möglich ist, Achter zu kaufen (die eh Mangelware sein werden), ist alles gut.


                              Abschließend: Es ist einfach nur realitätsfern, sich in Liga 4 mit 2 Mrd. ein Team von "Überspielern" aufbauen zu können. Das hat nichts mit Fußball zu tun. Das ist immer ein Prozess aus Geld (logisch, das muss da sein) aber eben auch einem Verhältnis zwischen Spielstärke und Ligazugehörigkeit.

                              Meinetwegen kann auch das Gehalt entsprechend der Liga gekoppelt werden. Also dass ein 9er einfach das dreifache in Liga 3 bekommt. Sportlich zufrieden kann er dort ja nicht sein - also muss es finanziell gekoppelt sein
                              Die Grenze gab es nicht immer und die Bedingungen haben sich geändert...
                              Dieses Spiel basiert nicht auf der Realität!!
                              Offensichtlich ist es für dieses Spiel nicht realitätsfern wenn solche Spieler in unteren Ligen sind! Und war es auch noch nie in den bisher 67 Saisons!!
                              Dort werden die neuen Talente hochgezogen! Da es nicht mehr so viele Teams dort gibt, logischerweise weniger Talente...
                              Mein Freund möchte gerne umbauen, will nur nicht unter Wert verkaufen... Daher wird er noch 5 Saisons länger brauchen um oben anzukommen, allerdings ja mit mehr Geld.
                              Wie soll man denn deiner Meinung nach in die erste Liga aufsteigen wenn man keine 8 kaufen darf? Aufstiege sind hier nicht garantiert, d.h. vom Glück abhängig. Was ist daran managen??
                              Jetzt wird es lächerlich, ehrlich, wieviele Vorteile soll man denn als Alteingesessener noch haben??
                              Und nur mal so nebenbei, man kann mit einem 8er Team nicht in der 4 oder 5 Liga bleiben!! Man gewinnt auch auf sehr wenig alle Spiele und steigt zwangsläufig auf! Also ist dieses Kommentar auf das Spiel bezogen realitätsfern.
                              Und wenn du es unbedingt auf die Realität beziehen willst, was ist mit Clubs wie Hoffenheim oder Rb Leipzig? Natürlich wären die ohne die Kohle im Hintergrund jetzt auch in der 1 Liga!?
                              Verdammt gute Jugendarbeit würde ich sagen.
                              Zuletzt geändert von Fieser__Fred; 07.10.2019, 17:25.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X