Immer wenn man sich nach dem letzten Spiel nicht eingeloggt hat, greift für das folgende Spiel die Autoaufstellung.
  • Die Autoaufstellung stellt für das nächste Spiel die 11 fittesten Spieler auf, d.h. die Spieler mit den höchsten Energie- und Formwerten.
  • Die Ausrichtung ist "kontrolliert" und der Einsatz "normal".
  • Nach Möglichkeit wird ein 4-4-2-System aufgestellt. Sollten die dafür erforderlichen Spieler nicht vorhanden oder nicht einsetzbar sein, weicht die Autoaufstellung auch auf andere übliche Systeme aus.
  • Ab dem Training, das auf das erste Spiel mit Autoaufstellung folgt, wird je nach Bedarf Kondition oder Technik trainiert.


Hinweise:
  • Die Auto-Aufstellung berücksichtigt den jeweiligen Gegner nicht und ist deshalb taktisch nicht unbedingt optimal. Es werden aber immer die fittesten Spieler je Position aufgestellt (also die mit den höchsten Energie- und Formwerten).
  • Die Autoaufstellung berücksichtigt das Ausländerlimit nicht. Dadurch kann es dazu kommen, dass zu viele Ausländer aufgestellt und dann direkt vor dem Spiel wieder aus der Aufstellung gestrichen werden. Das Ergebnis ist dann eine Aufstellung mit weniger als 11 Spielern.
  • Möchte man international oder im nationalen Pokalwettbewerb zu einem Spiel nicht antreten (0:9*-Wertung), so sollte darauf geachtet werden, dass auch kein einziger Spieler aufgestellt ist. Bei mindestens einem aufgestellten Spieler füllt das System automatisch so lange auf, bis eine gültige Aufstellung (mindestens sieben Spieler) erreicht ist.