Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Entwicklung der Nachfrage

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Die von dir aufgezählten Spielergruppen sind aufgrund ihres Alters ähnlich "tot" und das mit Recht. Wären sie wesentlich mehr wert, könnte man mit den Transfererlösen z.B. 25jährige 7er kaufen. Diese könnten dann wieder zu 8ern werden und das Spiel geht von vorne los. Hat man einmal diesen Status erreicht, braucht man sich nie wieder Gedanken über schwächere Spieler machen. Dass diese Spielweise nicht gewollt ist, erscheint selbstverständlich. Das wurde jetzt aber auch schon zum dritten Mal gesagt.

    Und das mit dem Verpokern meine ich schon so, wie ich es sage und es ist auch mein voller Ernst. Die redest hier schon wieder nur von alten Spielern. Das Pokern beginnt allerdings schon mit dem Aufstieg des Spielers. Behält man den Spieler oder verkauft ihn direkt nach dem Aufstieg?

    Kommentar


    • #17
      Den Jugendspielermarkt mit dem freien Markt zu vergleichen erinnert mich an Äpfel und Birnen.

      Einen andere Sache ist allerdings auffällig.
      Der Wertverlust bei Topspielern:
      23/8 auf 24/8 = 42 Mio
      24/9 auf 26/9 = 60 Mio
      28/10 auf 29/10 = 60 Mio

      Wie kommt dieser gravierende Wertverlust zustande, das läßt sich nicht mehr mit Angebot und Nachfrage erklären.

      Kommentar


      • #18
        Zitat von pollux2054 Beitrag anzeigen
        Den Jugendspielermarkt mit dem freien Markt zu vergleichen erinnert mich an Äpfel und Birnen.

        Einen andere Sache ist allerdings auffällig.
        Der Wertverlust bei Topspielern:
        23/8 auf 24/8 = 42 Mio
        24/9 auf 26/9 = 60 Mio
        28/10 auf 29/10 = 60 Mio

        Wie kommt dieser gravierende Wertverlust zustande, das läßt sich nicht mehr mit Angebot und Nachfrage erklären.

        Bei den 23 bzw. 24 jg 8ern liegts denk ich schlicht und einfach daran, dass wenn man 17 jg 5er kauft man durchaus 24 jg 8er daraus züchten kann. Für 23 jährige braucht man jede noch ne Menge Glück und Extraerfahrung.
        Deswegen sind die 23er eben um einiges wertvoller.

        Denke ähnliches gilt für die anderen Stärkeklassen.

        @Jürsche:
        . Es sind 3 Absteiger und 1 Relegationsteilnehmer. Somit maximal 4 Neue Mannschaften pro Saison. Das ist OK. Aber es ist halt auch nicht Sinn der Sache, dass es eine erweiterte Spitze von sagen wir 20-25 Mannschaften gibt die in der 1. Liga spielen können und alle anderen nicht.

        1. Liga = hohe Spielerstärke wird benötigt = alte Spieler = keine Wertsteigerungen durch Aufstiege = langfristig Geld/kapitalvernichtung durch hohe Gehälter/sinkende Marktwerte/Abwertungen/fehlende Aufstiege.

        Somit kommt zwangsläufig am Ende des Zyklus eine Konsolidierungsphase in den tieferen Ligen wenn man sich nicht einfach ein neues Team einkaufen kann. Man kann das natürlich durch geschicktes Traden und höheren anderen Einnahmen (Zuschauer/Sponsoren/Prämien) etwas abfangen und vllt. sogar mal einen Zyklus überspringen. Oder durch eine entsprechende gemischte Altersstruktur abfangen. Das verhindert jedoch maximalen Erfolg.
        Langfristig wird man jedoch irgendwann eben einen Schritt zurückmachen müssen wenn man im "win-now" Modus ist. Und das ist gut so.

        Auf der anderen Seite:
        Niedrige Liga = Geringere Stärke = Spieler aus der JF = Viele Aufstiege = Anwachsen des wirtschaftlichen Kapitals = Zunehmende Erstarkung des Teams mit Älterwerdens der Jugendspieler = gute Chancen auf 1. (oder zumindest eine höhere) Liga.

        Ich finde das ehrlich gesagt gut so. Die richtig guten Manager brauchen eh nicht lange um sich zu konsolidieren und sind schnell wieder oben. Trotzdem hat dadurch jeder eine Chance auch mal 1. Liga zu spielen.
        Zuletzt geändert von ModIn; 09.09.2015, 19:49.

        Kommentar


        • #19
          Zitat von pollux2054 Beitrag anzeigen
          Wie kommt dieser gravierende Wertverlust zustande, das läßt sich nicht mehr mit Angebot und Nachfrage erklären.
          weil die 23/8, 24/9 und 28/10 extrem selten gehandelt werden und die automatische preisanpssung sie dann in richtung ihres "basiswertes" schiebt.

          wenn dieser basiswert erreicht ist, dann geht es für diese spieler alternierend jeden tag 1% rauf und am nächsten wieder ein 1% runter. zu erkennen am sägezahnmuster, das der kurve "Gesamtentwicklung" überlagert ist.
          --- ex-NT Litauens: 2 EM-Titel und 2 Finalteilnahmen ---



          18.01.2009 11:09:35 skiller (Energie Klitten): "skill ist, wenn luck zur gewohnheit wird"...

          Kommentar


          • #20
            Das diese Spieler selten gehandelt werden sollte sie eigentlich "vertikal und horizontal" vom Preis her einpendeln lassen. Was aber nicht gegeben ist. Sie werden aber gehandelt, und die Preise werden auch, unverständlicherweise, bezahlt.

            Warum?????

            Kommentar


            • #21
              warum 28/10 und 24/9 gekauft werden, kann ich dir nicht sagen.

              was ich dir sagen kann ist, dass nach einigen tagen ohne handel einer kombination aus stärke/alter (ich meine 10 tage), eine automatik greift. heute schön bei den 10er zu sehen: letzte woche gab es 28J und 30J die gehandelt wurden -> heute keine veränderung. alle anderen 10er haben sich um 1% nach oben verändert.

              falls es nun in zukunft immer weniger 25/9 gibt, werden sie seltener gehandelt und dann wird sich der wert dieser in richtung der 24/9 bewegen. ich notiere mal für die zukunft: aktuell stehen 25/9 bei 71,9 mio. das wird aber noch was dauern, wir sollten im einem jahr mal wieder schauen.

              wie nun die genaue implementierung bzgl. der horizontalen und vertikalen abhängigkeiten ist, kann ich nicht sagen. auch möchte ich nicht ausschliessen, dass es immer noch bugs gibt, denn es ist nicht erklärbar, dass 31/8 und 31/9 mehr wert sind als ihre 30er-pendants...
              --- ex-NT Litauens: 2 EM-Titel und 2 Finalteilnahmen ---



              18.01.2009 11:09:35 skiller (Energie Klitten): "skill ist, wenn luck zur gewohnheit wird"...

              Kommentar


              • #22
                Zitat von derHexer Beitrag anzeigen
                denn es ist nicht erklärbar, dass 31/8 und 31/9 mehr wert sind als ihre 30er-pendants...
                Vielleicht werden sie mehr gekauft, weil es keinen Eingespieltheitsverlust gibt. Und zumindest bei den 8ern ist der Wertverlust nahezu irrelevant.
                (1.Liga Färöer) Lundi Føroyar Bóltfelag ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ Redondo Club Atlético de Punta Arenas (2.Liga Chile)
                Nationaltrainer der Färöer und Vize-Europameister Saison 14

                Kommentar


                • #23
                  Ja, da ist es lächerlich...

                  Aber dass ein 26er 9er mehr als die Hälfte an Wert verliert (über 40 Millionen ), als ein 25er 9er, das ist so was von übel. Nur bei 17 jährigen 4ern gibt es ebenfalls einen Wertverlust von über 50%, wenn die dann 18 Jahre alt sind. Da dann aber auch im zu vernachlässigenden Rahmen.

                  Kommentar


                  • #24
                    Dann sollte man den 9er als 25 jährigen verkaufen.

                    Kommentar


                    • #25
                      Wie wäre es mit 23/8 auf 24/8, nach deiner Rechnung 60% Wertverlust.

                      Und der ist auch nicht schlecht: 28/10 auf 29/10, 52Mio Wertverlust
                      Zuletzt geändert von pollux2054; 18.10.2015, 08:15.

                      Kommentar


                      • #26
                        26J 9er sehen heute komisch aus:

                        Top 5: Meisten Gebote pro Spieler
                        9er, 26 Jahre -> 1

                        Top 5: Größter Wertverlust
                        9er, 26 Jahre-> -4.47%

                        die prozentuale anpassung deutet auf "maximalen handel" hin, den ich irgendwie nicht erkennen kann.
                        --- ex-NT Litauens: 2 EM-Titel und 2 Finalteilnahmen ---



                        18.01.2009 11:09:35 skiller (Energie Klitten): "skill ist, wenn luck zur gewohnheit wird"...

                        Kommentar


                        • #27
                          heute:

                          Top 5: Meisten Gebote pro Spieler
                          9er, 26 Jahre -> 1

                          Top 5: Größter Wertverlust
                          9er, 26 Jahre-> -3.82%

                          die einzigen, die heute sonst noch mehr als 1% wertveränderung haben, sind 17J7:

                          Top 5: Meisten Gebote pro Spieler
                          7er, 17 Jahre -> 9

                          Top 5: Größter Wertanstieg
                          7er, 17 Jahre-> 1.18%

                          -> das ist verständlich(er), denn es wurden 9 gebote abgegeben. die 26J9 finde ich weiterhin sehr komisch.
                          --- ex-NT Litauens: 2 EM-Titel und 2 Finalteilnahmen ---



                          18.01.2009 11:09:35 skiller (Energie Klitten): "skill ist, wenn luck zur gewohnheit wird"...

                          Kommentar


                          • #28
                            Ich hätte eine Frage zu der Nachfrage des 24 jährigen 9ers in Südamerika.

                            Kann mir das jemand erklären wie man in nur einer Nacht einen Wertverlust von -3,79% zusammenbringt?

                            Das neue Angebot ist somit um über 2 Millionen Euro weniger als das von der Nacht davor...

                            Würd mich nur interessieren wie das in einer Nacht so schwanken kann. Gestern gab es jedenfalls nur einen 24 jährigen 9er auf dem TM.

                            LG

                            Kommentar


                            • #29
                              Stand heute sind alle 8er genau so viel Wert wie 9er, egal welches Alter. Betrifft EU. Kann nicht im Sinne des Erfinders sein, oder?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X