Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

EC/CC Saison33

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    So ein Glueck aber auch.

    Viel Erfolg in der nächsten runde.

    Mit Willumsen bist wieder n Anwärter auf den Titel!

    Gruß aus Dänemark


    Kommentar


    • #17
      Ja, da war schon Glück dabei, aber als taktischen Fehlgriff würde ich 352 kontr. nie bezeichnen. Das war schon immer die Killertaktik, und scheint es auch trotz der neuen Spielberechnung nach wie vor zu sein.
      Allerdings hab ich sehr mit meinen Trümpfen (einmaligen Fähigkeiten) gegeizt, das war schon riskant. Aber die behalte ich mir lieber fürs Endspiel vor

      Kommentar


      • #18
        Viertelfinale (Hinspiel)

        Lappland mit ein wenig Pech in der Slowakei !!!

        Ein sehr ausgeglichenes Spiel endet am Ende leider mit einer 1:2 Niederlage für Lappland . Trotzdem eine gute Ausgangsposition fürs Rückspiel



        DH Poprad 06 - AMOK Lappland 2:1
        Heimspiel: DH Poprad 06
        Zuschauer: 62284
        (62284 Sitzplätze, 0 Stehplätze)

        Ballbesitz:
        49.7% - 50.3%
        Chancen:
        5 - 5
        Chancenverwertung:
        40% - 20%
        Spielnote:
        1-
        Wetter:
        optimales Fussballwetter
        Medieninteresse im Vorfeld:
        hoch
        Formationen:
        3-5-2 - 3-5-2
        Ausrichtungen:
        kontrolliert - kontrolliert
        Stärke:
        555 - 560.8

        Taktische Bewertung:
        Kein Verein konnte mit seiner taktischen Ausrichtung einen Vorteil erlangen.

        Tore:
        0:1 (20.Minute) - Giandomenico Garibaldi
        1:1 (68.Minute) - Andel Krejci
        2:1 (81.Minute) - Maximilian Zwanzig

        Aufstellung:
        (T) Borut Hocevar (9) (9) Elmeri Sonninen (T)
        (A) Krištof Pecovsky (9) (9) Brencis Rimkus (A)
        (A) Ingomar Fürthaler (9) (9) Tuomas Pöllänen (A)
        (A) Alojs Demeter (9) (9) Tural Rasizadä (A)
        (M) Kiril Chadov (9) (9) Jess Willumsen (M)
        (M) Ahil Mickoski (9) (9) Giandomenico Garibaldi (M)
        (M) Marcos Eichenberger (9) (9) Raimo Korpikari (M)
        (M) Andel Krejci (9) (9) Antonio Rodriguez (M)
        (M) Aleksei Sedliak (9) (9) Damian Kratochvil (M)
        (S) Maximilian Zwanzig (9) (9) Pascal Krättli (S)
        (S) Kai Alt (9) (9) Tommi Riski (S)

        Kommentar


        • #19
          Viertelfinale (Rückspiel)

          Der Traum geht weiter

          IM EC-Viertelfinale-Rückspiel gewann Lappland 1:0 und steht im EC-Halbfinale !
          Es war bis zum Schluss eine hochkarätische Partie .
          Ganz Finnland freut sich auf das Halbfinale mit finnischer Beteiligung !


          DH Poprad 06 - AMOK Lappland 0:1 (Hin: 2:1)
          Heimspiel: AMOK Lappland
          Zuschauer: 62118 (Eispalast)
          (62118 Sitzplätze, 0 Stehplätze)

          Ballbesitz:
          48.6% - 51.4%
          Chancen:
          4 - 4
          Chancenverwertung:
          0% - 25%
          Spielnote:
          2
          Wetter:
          leicht bewölkt
          Medieninteresse im Vorfeld:
          hoch
          Formationen:
          3-5-2 - 3-5-2
          Ausrichtungen:
          sehr defensiv - offensiv
          Stärke:
          547.6 - 577.4

          Taktische Bewertung:
          DH Poprad 06 spielte sehr defensiv und hatte damit Vorteile
          gegen die offensive Spielweise von AMOK Lappland.
          Am Ende setzte sich trotzdem das stärkere Team durch.

          Tore:
          0:1 (81.Minute) - Pascal Krättli

          Aufstellung:
          (T) Borut Hocevar (9) (9) Elmeri Sonninen (T)
          (A) Krištof Pecovsky (9) (9) Tuomas Pöllänen (A)
          (A) Ingomar Fürthaler (9) (9) Brencis Rimkus (A)
          (A) Alojs Demeter (9) (9) Eemil Warkauden (A)
          (M) Kiril Chadov (9) (9) Jess Willumsen (M)
          (M) Ahil Mickoski (9) (9) Raimo Korpikari (M)
          (M) Marcos Eichenberger (9) (9) Antonio Rodriguez (M)
          (M) Andel Krejci (9) (9) Jakov Putsila (M)
          (M) Aleksei Sedliak (9) (9) Damian Kratochvil (M)
          (S) Maximilian Zwanzig (9) (9) Pascal Krättli (S)
          (S) Kai Alt (9) (9) Tommi Riski (S)

          Kommentar


          • #20
            Halbfinale (Hinspiel)

            Finnland schockiert ....

            AMOK Lappland schenkt das EC-Halbfinale Hinspiel ab !
            Rätsel raten bei allen Beteiligten , wieso schenkt AMOK Lappland ein Halbfinale ab ,
            vielleicht wegen der CC Vorgeschichte als er einem Verein einfach einen NT-Spieler zur Verfügung gestellt hatte damit es spannender wird ? Fragen über Fragen doch nur AMOK Lappland kennt die Antworten .
            Finnland ist einerseits enttäuscht aber anderseits erfreut das AMOK Lappland bis ins Halbfinale gestossen ist . Für das Rückspiel aber jedoch sehen die meisten keine Chance mehr .


            Pulheimer Kickers - AMOK Lappland 3:0
            Heimspiel: Pulheimer Kickers
            Zuschauer: 67000 (New Trafford)
            (66999 Sitzplätze, 1 Stehplätze)

            Ballbesitz:
            63.4% - 36.6%
            Chancen:
            10 - 4
            Chancenverwertung:
            30% - 0%
            Spielnote:
            1-
            Wetter:
            sonnig
            Medieninteresse im Vorfeld:
            hoch
            Formationen:
            3-5-2 - 4-4-2
            Ausrichtungen:
            kontrolliert - sehr defensiv
            Stärke:
            579.5 - 336.8

            Taktische Bewertung:
            Pulheimer Kickers spielte ein kontrolliertes 3-5-2 und hatte
            Probleme mit dem sehr defensiven Spiel von AMOK Lappland.
            Am Ende setzte sich trotzdem das stärkere Team durch.

            Tore:
            1:0 (40.Minute) - Jermaine Murphy
            2:0 (45.Minute) - Jermaine Murphy
            3:0 (65.Minute) - Brian Chandler

            Aufstellung:
            (T) Jacek Pisadski (9) (8) Jørund Skiri (T)
            (A) Jens Finnbogason (9) (6) Jan-Jussi Virmanen (A)
            (A) Steve Wright (9) (8) Tommy-Pekka Rautakorpi (A)
            (A) Nemesio Yecora (9) (7) Ville-Veikko Numminen (A)
            (M) Bryan Carroll (9) (6) Timo Uotinen (A)
            (M) Isaiah Read (9) (6) Antti-Pekka Zulimanit (M)
            (M) Clint Lescott (9) (9) Damian Kratochvil (M)
            (M) Julio Andrade Mendes (9) (8) Albion Köpf (M)
            (M) Hamza Koresses (9) (8) Juchym Liwyzkyj (M)
            (S) Jermaine Murphy (9) (8) Matias-Pekka Siplänen (S)
            (S) Brian Chandler (9) (6) Jonni Wallén (S)

            Kommentar


            • #21
              OMG, PP, warum den möglichen EC-Titel kampflos hergegeben?

              Pokal ist doch gelaufen und der Abstieg in die 2.Liga schon längst besiegelt *kopfkratz* warum ein Halbfinale abschenken?

              Kommentar


              • #22
                Ging da die Urlaubsvertretung schief ?
                Echt schade drum !

                Kommentar


                • #23
                  Nö, UV ging nicht schief, und nix wurde abgeschenkt.
                  Bitte genau schauen und zuerst nachdenken.
                  Pokalspiel war gemeiner Sargnagel, im Pokal hätte normalerweise EC für nächste Saison vorrangig vor aktuellem EC abgesichert werden müssen, edel für was Wohl des Landes, wurde aber von Engine boykottiert. Spiele im Halbfinale mit schlapper Mannschaft waren dann nur noch unglückliche Fortsetzung.

                  Daher, war alles Taktik, und Marschempfehlung von PP nach Pokaldepression.
                  Ausgangslage für EC: A-Team noch ziemlich kaputt nach bösem Saisontiefpunkt Pokalhalbfinale, nur 1 Tag Abstand zwischen EC Spielen, keine TL, keine Eigenschaften mehr.
                  Gegner klar stärker, da Formwerte im eigenen Team im Arsch und Gegner topfit nach TL.
                  Logische Lösung B-Team im Hinspiel sehr defensiv + s.v. und auf knappes Ergebnis hoffen, und im Rückspiel mit endlich (fast) fittem A-Team - zumindest einmal stärker als Gegner, statt zweimal zu klar schwächer - das Ding mit etwas Glück doch noch schaukeln, mit Pech hätte so mindestens ein Sieg für die 5-Jahres drin sein müssen. Hmm, hätte im Rückspiel offensiv spielen müssen, das hab ich übersehen, hätte aber auch nicht mehr viel geändert. Hinspiel war unglücklich, man kann nur rätseln ob ein 352 mehr gebracht hätte, d.h. weniger Tore, auf Kosten noch mehr Aufstellungspunkten ... Beides mal ein schwächeres A-Team aufgestellt, hätte aber beides mal Niederlagen gebracht, max. zuhaus nen glückliches UE, der Punkteunterschied war zu hoch.
                  Zuletzt geändert von K; 27.07.2012, 12:53.

                  Kommentar


                  • #24
                    Also kurz um einfach blöde gelaufen!
                    Schade drum !

                    Kommentar


                    • #25
                      Zitat von K Beitrag anzeigen
                      Nö, UV ging nicht schief, und nix wurde abgeschenkt.
                      Bitte genau schauen und zuerst nachdenken.
                      Pokalspiel war gemeiner Sargnagel, im Pokal hätte normalerweise EC für nächste Saison vorrangig vor aktuellem EC abgesichert werden müssen, edel für was Wohl des Landes, wurde aber von Engine boykottiert. Spiele im Halbfinale mit schlapper Mannschaft waren dann nur noch unglückliche Fortsetzung.

                      Daher, war alles Taktik, und Marschempfehlung von PP nach Pokaldepression.
                      Ausgangslage für EC: A-Team noch ziemlich kaputt nach bösem Saisontiefpunkt Pokalhalbfinale, nur 1 Tag Abstand zwischen EC Spielen, keine TL, keine Eigenschaften mehr.
                      Gegner klar stärker, da Formwerte im eigenen Team im Arsch und Gegner topfit nach TL.
                      Logische Lösung B-Team im Hinspiel sehr defensiv + s.v. und auf knappes Ergebnis hoffen, und im Rückspiel mit endlich (fast) fittem A-Team - zumindest einmal stärker als Gegner, statt zweimal zu klar schwächer - das Ding mit etwas Glück doch noch schaukeln, mit Pech hätte so mindestens ein Sieg für die 5-Jahres drin sein müssen. Hmm, hätte im Rückspiel offensiv spielen müssen, das hab ich übersehen, hätte aber auch nicht mehr viel geändert. Hinspiel war unglücklich, man kann nur rätseln ob ein 352 mehr gebracht hätte, d.h. weniger Tore, auf Kosten noch mehr Aufstellungspunkten ... Beides mal ein schwächeres A-Team aufgestellt, hätte aber beides mal Niederlagen gebracht, max. zuhaus nen glückliches UE, der Punkteunterschied war zu hoch.
                      hätte ich selbst nicht genauer erklären können, K! Vielen Dank für die UV...

                      ja, das war ne verheerenden Entscheidung, voll auf den Pokal zu setzen und dann doch schon im Halbfinale rauszufliegen. Mit dem schlappen Team gabs dann keine andere taktisch sinnvolle Variante mehr fürs EC Halbfinale. Schade, dass nicht wenigstens der verdiente Sieg im Rückspiel geholt werden konnte, auch wenn der Engländer letztendlich klar der verdiente Finalist war.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X